Gerätemeisterschaft 2023 - Wettstreit vor viel Publikum

Sämtliche Altersklassen und Kategorien gaben am 1. April an der Gerätemeisterschaft im Gymnasium in Laufen alles. Den Zuschauern wurde den ganzen Tag ein spannendes Sportspektakel garantiert. Die Turnenden wurden mit vollen Zuschauerrängen und einer grandiosen Stimmung belohnt.


In der Turnhalle im Gymnasium ist es mucksmäuschenstill. Das Publikum hält den Atem, als Severin Sollberger zum Abgang an den Schaukelringen ausholt: Hoch über allen Köpfen lässt er die Ringe los, Doppelsalto mit Schrauben, bockstabile Landung, tosender Applaus – nichts anderes ist man sich vom «Lord oft the Rings» gewohnt. An den Zehenspitzen des Ziefners haftet noch der Staub von der Hallendecke, als das Wettkampfgeschehen wieder seinen Lauf nimmt. 

400 Turnerinnen und Turner aus der Region sowie Schaulustige, Angehörige, Wertungsrichter und Trainer belebten das Gymnasium Laufen am Samstag an der Gerätemeisterschaft mit vollmotiviertem Turnfieber und angestrengtem Mitfiebern. Die Mädchen und Frauen turnten Boden, Ring, Reck und Sprung, die Knaben und Männer zusätzlich noch Barren.

Der Laufentaler Turnverband (LTV) organisierte den Wettkampf und stellte die Wertungsrichter. Getragen wurde der Anlass vom TV Laufen, dessen emsige Mitglieder und Angehörige wie jedes Jahr um den schweisstreibenden Auf- und Abbau wie um das Wohl der hungrigen Gäste besorgt waren.

Turnerinnen der Kategorie K1 bis K4 und Turner der Kategorie K2 wurden in unterschiedlichen Wettkämpfen gewertet: Einer mit Laufentaler Vereinen und einer mit Vereinen aus anderen Baselbieter Bezirken und aus den Kantonen Solothurn und Basel-Stadt. Ab der Kategorie K5 bis K7 inklusive K-Damen und K-Herren wurde der Wettstreit regionenübergreifend ausgefochten.

Dem TV Laufen war am Samstag ein regelrechter Medaillensegen vergönnt. 9 Medaillen, davon 4 goldene gingen an die Heimturner, dicht gefolgt vom TSV Röschenz mit 6 Medaillen und dem TV Grellingen mit 4 Medaillen. Bei den Gästen sahnte der TZ Sissach die meisten Podestplätze ab, mit 8 Medaillen, davon vier Gold.

Die Oberbaselbieter Vereine führen seit jeher das Feld in den oberen Kategorien. Dennoch konnten sich mit Waiata Saner in der K5 und Vanessa Hügli in der K6 auch zwei Turnerinnen vom STV-GETU Dorneck Thierstein zuoberst auf dem Podest behaupten.
Vom selben Verein erklomm der Breitenbacher Andreas Meyer in der K-Herren siegreich das oberste Treppchen, um das er sich mit dem amtierenden LTV-Präsidenten und TV Liesberg-Kraftpaket Yves Gygi duellierte. Lena von Siebenthal vom DTV Bubendorf gewann in der Kategorie der Damen.

In der Königsklasse K7 siegte Alessia Romanelli nach einem harten Fight innerhalb der vorwiegend aus Ziefnerinnen bestehenden Gruppe. Severin Sollberger holte mit Abstand Gold bei den Turnern sowie den Tageshöchstnotenpreis im Sprung mit einer Note von 9.95.

Michael Meury

 

 

Fotos von Christoph Jermann:

Aktuelles aus dem LTV

09 April 2024

Liebe LTV-Vereine Die Zeitpläne für das RTF 2024 in Ettingen sind verfügbar. Ihr könnt die Zeitpläne über den Link oben herunterladen. Liebe Grüsse Euer LTV Vorstand

05 März 2024

Die Zeitpläne für die Gerätemeisterschaft 2024 findet Ihr hier: Das Parkregime findet Ihr hier: Parkregime Gerätemeisterscaft 2024

10 Januar 2024

Für Turnerinnen und Turner aus den Riegen des LTV, des BLTV und Basel-Stadt sowie dem Dorneck-Thierstein. K1-K7, KD/KH Wettkampfprogramm EGT, STV 2020 Turnerinnen Reck/Boden/Schaukelringe/Sprung...

28 Oktober 2023

Liebe LTV-Vereine das Anmeldetool für das RTF 2024 in Ettingen ist geöffnet. Bitte füllt eure Anmeldungen baldmöglichst und bitte auch KORREKT aus. Für Rückfragen zur Anmeldunge könnt ihr euch...

06 September 2023

Und hier noch die Spielregeln: Regeln Ball über die Schnur Regeln Linienball Regeln Korbball

06 Juli 2023

Liebe Riegenverantwortliche im Anhang findet ihr die Ausschreibung für den Jugendspieltag 2023 sowie das Meldeblatt Die Regeln für die Spiele findet ihr im Downloadbereich unter Allgemeine Infos ->...

Copyright © 2023 LTV Laufentaler Turnverband. Alle Rechte vorbehalten.